Sonntagstour – Höfe im Nordpfälzer Bergland

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren: Genau dafür sind unsere Tipps bei der Sonntagstour gedacht. Unsere Empfehlung: die 7-Höfe-Wanderung bei Alsenz-Obermoschel in der Nordpfalz.


Von Hof zu Hof

Eine gemütliche Rundwanderung durch gefällige Hügellandschaft, eine Rast am Wiesenrand und auf der Rückfahrt noch ein Abstecher nach Marienthal: Diesmal führt die Sonntagstour in die Nordpfalz. Feldwege statt Waldpfade, Weite und Ruhe statt obligatorischer geselliger Hütteneinkehr – dafür steht die Region rund um den Donnersberg.

Typisch für das Nordpfälzer Bergland sind die weit verstreuten Höfe. Mal liegen sie direkt am Ortseingang, mal nahezu alleine auf der Höhe. Mit Kühen, Pferden, Schafen, Hühnern – oder auch nur noch den Spuren eines früheren Bauernhofes. Aus diesen teilweise jahrhundertealten Höfen wurden durch Erbteilung über die Zeit oft kleine Dörfer mit restaurierten Sandsteinhäusern und schmucken Bauerngärten, Kunsthandwerk und Direktvermarktern. Bei der 7-Höfe-Wanderung auf dem Bergrücken zwischen Alsenz- und Appeltal erlebt man das unterschiedliche Flair. Dazwischen spaziert man durch hügelige Wiesen, Felder und kurze Waldflächen und genießt immer wieder Panoramablicke auf den Donnersberg.

 

Auch für Wanderreiter bietet sich diese Gegend an. Nebenbei erfährt man noch manches über Ökologie und Nachhaltigkeit. Denn auch das spielt hier eine große Rolle. Dafür ist das gastronomische Angebot eher gering. Diesmal heißt es daher: den Rucksack mit eigenem Proviant füllen und erst auf der Rückfahrt einkehren. [utg]

Fotos: Pixabay (1), VG Alsenz-Obermoschel/Touristinfo (2)

Tour-Info


Start und Ziel: Hengstbacher Hof 5, 67822 Hengstbacherhof. Weitere Parkmöglichkeiten gibt es auch in der Nähe am Friedhof Schmalfelderhof. Die Tour führt über den Hoferhof, Stolzenberghof, Morsbacherhof, Bremricherhof, Schmalfelderhof und Leiningerhof.

Streckendauer: Zwischen zwei und vier Stunden, je nachdem ob man alle Höfe besucht oder nur einen Teil der Strecke läuft; die komplette Tour ist ca. 12 km lang und mit weißen Schildern „7-HT“ gekennzeichnet. Die kurze Rundtour (ca. 6 km) ist mit dem Kürzel „4-HT“ ausgewiesen.

Info und Broschüre zur Höfetour: Verbandsgemeindeverwaltung Rockenhausen, Tel. 06361 451252, touristinfo@rockenhausen.de.

Weitere Infos: Der Hengstbacherhof ist einer von rund drei Dutzend Betrieben, die sich in der Region zusammengeschlossen haben, um für Wanderreiter eine attraktive Anlaufstelle zu sein. Der Hengstbacherhof hat zudem eine Ferienwohnung und ein Tipi-Dorf – ist somit ein schönes Ziel für einen Kurzurlaub in absolut ruhiger und beschaulicher Umgebung. Infos: hengstbacherhof.de

Einkehren

Die Blockhütte Marienthal

Die Sonnenterrasse inmitten des für das Bergland so charakteristischen Panoramas macht die Blockhütte zu einem beliebten Ausflugslokal. Der große Spielplatz am Haus tut sein Übriges. Kuchen, Kleinigkeiten und Deftiges stehen zur Auswahl. Sonntags ist durchgehend geöffnet. Info: Blockhütte Marienthal, Am Donnersberg 35, 67806 Rockenhausen, Tel. 06361 915741, blockhütte-marienthal.de.

Noch längst nicht genug Natur?

Sonntagstour – Skulpturenweg in Maxdorf

Sonntagstour – Skulpturenweg in Maxdorf

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren: Genau dafür sind unsere...

Sonntagstour – Baden und Biken

Sonntagstour – Baden und Biken

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren: Genau dafür sind unsere...

Sonntagstour – Ausflugstipp Rhein-Radtour

Sonntagstour – Ausflugstipp Rhein-Radtour

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen, und unbedingt einkehren – genau dafür sind unse...

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen