Sonntagstour - Klingenmünster-Runde

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren: Genau dafür sind unsere Tipps bei der Sonntagstour gedacht. Unsere Empfehlung für eine Wanderung mit vielen Ausblicken: die Klingenmünster-Tour.


Geschichte und Literatur auf der Spur

Heute nehmen wir uns Zeit für eine eher kurze, dafür intensive Tour. Intensiv meint nicht den Grad der Schwierigkeit und die damit verbundene Anstrengung. Es geht vielmehr um bewusstes Innehalten und Genießen – während der Wanderung und danach. Vorbei an einer über 130 Jahre alten Quelle, hin zur Burgruine Heidenschuh, der ältesten der drei Burgen Klingenmünsters, hoch auf den Martinsturm und zurück zur wunderbaren Aussicht auf die Rheinebene vom Bergfried der Burgruine Landeck aus – nicht nur historisch Interessierte erfreuen sich an den zahlreichen Zeugnissen vergangener Zeiten. Wir folgen einem Teil des August-Becker-Wanderwegs und damit den Spuren des früheren Schriftstellers aus Klingenmünster. Er gilt als einer der Begründer der pfälzischen Volkskunde und hat Pfalz und Pfälzer auf detaillierte Weise beschrieben.

Los geht es am Parkplatz an der Burgruine Landeck am Rand von Klingenmünster, nahe der L 493. Die Besichtigung der einstigen Burg aus dem späten zwölften Jahrhundert stellen wir an das Ende der Tour und steigen direkt in den August-Becker-Wanderweg (erkennbar an der Markierung mit grüner Tanne in einem weißen Kreis) ein, bis zur Pfalzklinik Landeck. Von dort aus bringt uns der Pfälzer Weinsteig zurück zum Ausgangspunkt.

Sehenswert

Wie so oft wenn in der Pfalz eine Burg im Spiel ist, besticht zunächst die herrliche Aussicht auf die Umgebung. Bei dieser Tour kann man den Blick an mehreren Stellen weit in die Ferne schweifen lassen. Die drei Klingenmünster Burgen könnten unterschiedlicher nicht sein: Neben einer Fliehburg gibt es noch das sogenannte Schlössel und eine Burg mit unbekannter Entstehungsgeschichte. Dazu kommt der Ausblick auf die Rheinebene und den Wasgau vom 14 Meter hohen Martinsturm, für den sich der Aufstieg auf alle Fälle lohnt. [utg]

Fotos: kgp.de/gliglag (2), pixelfreund/fotolia.com, Christian Braun/Fotolia.com

Tour-Infos

 

Streckenlänge

Etwa 8 Kilometer; Wanderzeit: rund 2,5 Stunden. Weitere Infos: landeck-burg.de

Unterwegs einkehren

Die Tour ist nicht allzu lang, das Einkehren legen wir daher ans Ende der Wanderung. Die gemütlich-rustikale Burgschänke der Burg Landeck bietet ab 11.30 Uhr Herzhaftes aus regionalen Produkten für den kleinen und großen Hunger. 76889 Klingenmünster, Telefon: 06349 8744, burglandeck-pfalz.de.

Nach der Wanderung genießen

Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung, regionale Küche, bewusster Genuss – das Stiftsgut Keysermühle ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderes Restaurant. Dazu kommen die herrliche Lage gegenüber der ehemaligen mittelalterlichen Klosteranlage sowie ein Außenbereich, ein Garten und eine Parkanlage, die selbst zu dieser Jahreszeit sehr reizvoll anzuschauen sind. Telefon 06349 993912, Öffnungszeiten auf der Webseite hotel-restaurant-stiftsgut-keysermuehle.de

Sonntagstour – Drei-Burgen-Tour

Sonntagstour – Drei-Burgen-Tour

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren: Genau dafür sind unsere...

Sonntagstour – Höfe im Nordpfälzer Bergland

Sonntagstour – Höfe im Nordpfälzer Bergland

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren: Genau dafür sind unsere...

Sonntagstour – Skulpturenweg in Maxdorf

Sonntagstour – Skulpturenweg in Maxdorf

Spontan raus in die Natur, eine kleine Runde drehen und unbedingt einkehren: Genau dafür sind unsere...

VielPfalz empfiehlt

Anzeigen